Großer Mountainbikesport in Nüstenbach

Mountainbiker übernehmen Führung beim MPDV-Mountainbike Cup

Erstmals firmierte das traditionsreiche Mountainbikerennen des TV Mosbach in Nüstenbach unter dem Namen MPDV Mountainbike Cup. Bei optimalen Bedingungen erlebten die zahlreichen Zuschauer, darunter Prof. Dr. Kletti, der Geschäftsführer des namengebenden Sponsors sowie Hartmut Landhäußer, Ehrenvorsitzender des TV Mosbach, spannende und hochkarätig besetzte Rennen. Viele Lizenzfahrer nutzten die Möglichkeit für einen letzten Wettkampf vor den nun anstehenden Bundesligarennen. Und auch die Biker des TV Mosbach konnten mit starken Leistungen auf sich aufmerksam machen. Allen voran Maxim Dinter und Jamie Marc Herr, die im Rennen der Jugend Hobbyklasse die Plätze 2 und 3 belegten. Jamie Marc Herr übernahm damit, trotz eines spektakulären Sturzes, die Führung in der Gesamtwertung nach 4 von 5 Rennen vor seinem Teamkollegen Dinter. In der gleichen Wertungsklasse rundete Jonas Bodi auf Platz 5 das starke Ergebnis für den TVM ab. Aber auch in den anderen Rennen hatten die Athleten des TV Mosbach ein wichtiges Wörtchen mitzureden. In der Klasse U13 belegten Alexander Gehrke den 9. Platz und Elias Hambrecht Platz 16. Konstantin Popp fuhr hier auf den 17. Platz. Das hervorragende Mannschaftsergebnis des TV Mosbach rundeten Lennis Kampp (Platz 8, U15) sowie Denis Böttle mit Platz 12 im stark besetzten Rennen der Herren Lizenzfahrer ab. In der Klasse U11 belegte Xander Schaake Platz 14. Im Rennen der Jüngsten (U9) holte Leroy Herr den 3. Platz, Noah Walter fuhr knapp dahinter auf Platz 5. Absolut zufrieden zeigten sich denn auch die Organisatoren rund um Abteilungsleiter Andreas Wurz: „Trotz einiger Neuerungen und Änderungen haben alle Abläufe wie am Schnürchen geklappt. Wir sind mit unserem neuen Format sehr zufrieden. Ich bin stolz auf unsere Helfer, Sponsoren und Unterstützer des MPDV Cups. Vielen Dank an Alle für die geleistete Arbeit!“, Die Entscheidungen in der Gesamtwertung 2018 fallen am 08. September beim Finale in Remchingen. Weitere Informationen und die ausführlichen Siegerlisten der Einzelrennen und der Gesamtwertung sind auf den Internetseiten der Rennserie unter www.mpdv-cup.de zu finden.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.